Die Hotelbar im Radisson Blu

Wenn es Nacht wird in Cottbus ... - Fotos: Radisson Blu Hotel, Cottbus

Der Mix aus Cocktailkreationen, Flirtchancen, lockerer Atmosphäre und Gesprächen zwischen Smalltalk und Weltgeschehen macht Barbesuche so besonders. Die Hotelbar im Cottbuser Radisson Blu punktet mit einer behaglichen Atmosphäre, einer gepflegten, vielfältigen Getränkeauswahl und einem Alleinstellungsmerkmal: Nach 21.00 Uhr darf geraucht werden!

Während anderswo die Damen und Herren in Abendgarderobe frierend vorm Eingang stehen, wird hier Rauchen (wieder) zum Genuss und so machen auch viele Gäste des Restaurants oder der vielen Abendveranstaltungen des Hauses einen Abstecher in die Hotel Bar. Schon kommt der Aufschrei – aber nein, die Lüftung des Raumes mit den vielen anheimelnden Nischen ist exzellent. So schnell wie der Rauch entsteht, verschwindet er auch wieder. Es ist ein Ort des Genusses. Davon zeugen die Humidore mit einer vorzüglichen Auswahl an großen Marken wie Montecristo oder Romeo y Julieta. Dabei haben die Aficionados doppelt Grund zur Freude, denn das Team um Bartender Marcel Wagner verkauft das edle Genussmittel zum Ladenpreis an die Gäste. So werden aus Gästen Stammgäste. „Wir planen gerade, einen Zigarrenclub zu gründen“, verrät der 39-Jährige, der ein Eigengewächs des Radisson Blu in Cottbus ist. Schon während seiner Ausbildung zum Restaurantfachmann entdeckte er seine Liebe zu erlesenen Getränken und der so kommunikativen Gästebetreuung. Nach Abschluss der Lehre ließ er sich deutschlandweit den Wind in mehreren Bars im gehobenen Segment um die Nase wehen, sammelte Erfahrungen, las Fachbücher und die Biografien der Branchengrößen. Und kehrte nach gut zehn Jahren nach Cottbus zurück. Die Barkarte trägt die Handschrift von Marcel Wagner. Unverkennbar seine Begeisterung für erlesenen Rum, den es in rund 25 verschiedenen Sorten gibt. Neben den Standards auch Raritäten wie Don Papa von den Philippinen oder Plantation Rum Barbados XO. „Wir versuchen, die Gäste auf den Geschmack zu bringen“, bekennt der sympathische Bartender, der rund 250 Cocktails ganz ohne Rezeptvorlagen zubereiten kann."

Barchef Marcel Wagner – Foto: Hans-Peter Gaul

Längst ist die Hotel Bar des Radisson Blu mit ihren rotbraunen Holzwänden, den vielen Spiegelflächen und dicken Teppichen eine angesagte Adresse, zu der neben den Gästen des Hauses auch viele Cottbusser kommen. An manchen Tagen ist’s rappelvoll: genießen, reden, trinken, flirten … eben all das, was eine Bar ausmacht. Diese hat sogar eine Tanzfläche, ab und an spielt eine Liveband. Marcel Wagner hört zwischen 18.00 Uhr und dem Morgengrauen viele Geschichten, doch die versickern bei ihm wie Rum im Zuckerhut. Nur eine erzählt er gern: den Heiratsantrag mit dem Ring im Champagnerglas. Natürlich hat sie Ja gesagt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*