Exportschlager BoB

Fotos: Brigitte Menge

Es ist eine sympathische Idee der Bürgschaftsbank Brandenburg (BB), zur Jahrespressekonferenz stets dorthin einzuladen, wo dank ihrer Kredite und Sicherheiten Existenzgründer erfolgreich ins Wirtschaftsleben starteten. Das hatte in diesem Jahr eine sehr feminine Seite.

Den Start in die Selbstständigkeit vergleicht die Inhaberin des exklusiven Brautmodengeschäftes Seeweiss Brautmode in der Potsdamer Berliner Straße gern mit einem Sprung vom 10-Meter-Brett. Während die Quereinsteigerin bei mehreren Banken auf Ablehnung stieß, hörten die Mitarbeiter der Brandenburger Bürgschaftsbank Mandy Pischke-Dubbert nicht nur zu, sie bürgten auch bei der Kreditaufnahme. Nach gut einem Jahr hatte die Gründerin ihre wirtschaftlichen Zielvorgaben bereits verdoppelt."

Auch Gründerin Ellen Wölk gehört zu den Brandenburger Unternehmen, deren Geschäftsidee dank Bürgschaftsbank zu einem funktionierenden Unternehmen wurde. Gemeinsam mit ihrer Schwester Maren und der gemeinsamen Freundin Marili Werle gründete sie PERMETEX. Das Unternehmen bietet auf der Grundlage eines patentierten Herstellungsverfahrens effizienten, dauerhaften und sicheren Schutz vor Insekten. Die Idee, die Berliner Olympiamannschaft in Rio mit den neuartigen Insektenschutz-Laken auszustatten, hatten die drei Power-Frauen spontan. Sie sicherte die Abwehr der Zika-Viren und viel Aufmerksamkeit für das Start-up, das neben Laken fünf weitere Produkte online verkauft. „Frauen gründen seltener, langfristig aber erfolgreicher als Männer“, weiß Dr. Miloš Stefanović, Geschäftsführer der Brandenburger Bürgschaftsbank, die 2016 einen deutlichen Zuwachs von 43 Prozent beim Bürgschaftsvolumen für Existenzgründer und Unternehmensnachfolgen verzeichnete. Insgesamt erreicht die Bürgschaftsbank im 25. Jahr ihrer Existenz elf Prozent mehr Geschäft und liegt damit deutlich über dem Bundestrend. „Das erfolgreiche Ergebnis trotz geringerer Antragszahlen deutet darauf hin, dass die verbürgten Kredite im Durchschnitt deutlich größer geworden sind“, bewertet Dr. Stefanović die Geschäftszahlen. Deutlich gestiegen ist die Nachfrage für Gründungsfinanzierungen. Kredite und Beteiligungen mit einem Volumen von 30 Millionen Euro wurden 2016 für Existenzgründer verbürgt.

„Für Gründer in Brandenburg ist das Netzwerk sehr gut ausgebaut“, erklärte Ellen Wölk und ergänzt: „Wir haben ge- BoBt.“ Bürgschaft (vorerst) ohne Bank („BoB“) ist eine Brandenburger Erfindung, bei der die Bürgschaftsbank noch vor der Hausbank die Prüfung des Kreditkonzeptes übernimmt. Das schnelle Sonderprogramm für kleine Unternehmen wird inzwischen in 12 anderen Bundesländern erfolgreich angewendet.

Die BB im Jubiläumsjahr 2016

• deutlich mehr Geschäft bei niedrigeren Stückzahlen, aber deutlich höheren durchschnittlichen Bürgschaftsvolumen • 263 Ausfallbürgschaften für Kredite/Beteiligungen in Höhe von 79 Mio. Euro • Investitionen von 140 Mio. Euro ermöglicht • Gründerland Brandenburg: mehr als 40 Prozent Zuwachs beim Bürgschaftsvolumen für Existenzgründer • vier Mal in Folge: bestes Neugeschäft in den ostdeutschen Bundesländern • Bürgschaftsunternehmen schufen 1.000 neue Arbeitsplätze

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*