Farbenfrohe Sommerlaune

Fotos: Annett Ullrich

Ein Fest für alle Sinne – das war der 2. Potsdamer Laufsteg. Während sich die Augen an den Farben der diesjährigen Sommermode sattsehen konnten, erlebten die Ohren feine Sopran- und Saxophonklänge. Der Geschmackssinn wurde von den innovativen Cocktails der Le Manege verwöhnt.

Korallenrot, sonnengelb, azurblau und grasgrün: Die Farbwelt der Sommermode präsentierte sich auf Potsdams 2. Laufsteg kräftig und vielfältig und zuweilen – ganz im Stil der 1980erJahre – neon. Auch Schulterpolster und die betonte Taille feierten ein Revival. Obwohl immer noch gilt, es darf angezogen werden, was gefällt, zeigten sich die rund 200 Gäste des Abends sehr interessiert an den neuesten Trends. „Ich finde es großartig, mich von der Mode inspirieren zu lassen, vor allen Dingen, wenn sie mir in diesem schönen Rahmen prä- sentiert wird“, freute sich Jutta Kesch, die gemeinsam mit ihrer Freundin das Event besuchte."

Mit dem 2. Potsdamer Laufsteg setzten die drei Veranstalterinnen Franziska Gerdes, Andrea Liebner und Juliane Oldag die Erfolgsgeschichte ihrer gemeinsamen Veranstaltungsformate fort. „Wir möchten unseren Stammkunden unsere aktuellen Kollektionen zeigen und natürlich auch neue Kunden auf uns aufmerksam machen. Darüber hinaus ist uns das Netzwerken wichtig, denn die Geschäftswelt in Potsdam lebt nun mal von der Kooperation“, führte Franziska Gerdes, Inhaberin des Stefanel Stores, aus. Deshalb hätte sie sich auch sehr gefreut, dass es in diesem Jahr viele Anfragen von Geschäften gab, die ebenfalls ihre Produkte einem erlesenen Publikum präsentieren wollten. Neu dabei war die Elsbach Denim Library, die zusammen mit Mode Society smarte Mode für den urbanen Mann präsentierte. „Wir schließen uns gern hochwertigen Veranstaltungen an, um zu zeigen, dass man sich auch als Mann gut in Potsdam einkleiden kann“, freute sich Jürgen Riedel von Mode Society. Wie gut man als Mann in den Looks der Mode Society aussieht, prä- sentierten nicht nur die Models auf dem Catwalk, sondern auch die anwesenden Stammkunden des Geschäftes aus der Herrmann-Elflein-Straße.

Zwischendurch wurde es sportlich, denn Andrea Böhm von Bodystreet zeigte, dass 20 Minuten in der Woche ausreichen, um mit der EMS-Technologie, also der Elektromuskelstimulation, seinen Körper in Form zu bringen. Und weil sich der perfekte Look von Kopf bis Fuß erstreckt, trugen die Models die passenden Brillen von Scharnbeck Optik, das besondere Schuhwerk von Shoe Jean und das Makeup vom Beauty-Institut Andrea Liebner. RBB-Moderatorin und Wetter-Fee Ulrike Finck moderierte charmant diesen Abend, der in der ersten lauen Frühlingsnacht seinen Ausklang fand.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*