Läuft nicht? Dann eben anders!

12 Jahre ohne Zucker: Anastasia Zampounidis - Fotos: SEKIZ

Anastasia Zampounidis und Gregor Gysi waren da. Raul Aguayo-Krauthausen und Wolfgang Bosbach auch. Sie sprachen mit der Potsdamer Journalistin Nadine-Claire Geldener offen darüber, wie sie Krisen in ihrem Leben erfolgreich überwunden haben. „Dann eben anders!“ ist ein Video- Talk-Format, das die Inhalte und Möglichkeiten der Selbsthilfe bekannter macht.

Im März 2018 entstand der erste Beitrag mit Jürgen Domian, der viele Jahre im WDR-Hörfunk eine Telefon-Talk-Sendung moderierte. Der Journalist und Autor sprach über seine Bulimie-Erkrankung und die Angst vor dem Tod. Seitdem folgten im monatlichen Rhythmus Gespräche mit prominenten und nicht ganz so prominenten Menschen, die eint, dass sie durch das tiefe Tal einer Lebenskrise gingen und Wege fanden, diese zu überwinden – und nicht selten sogar gestärkt aus dieser schwierigen Situation hervorgingen. "

Der Schauspieler Markus Majowski erzählte seine bewegende Geschichte über den Umgang mit Alkohol und Drogen, der Politiker Wolfgang Bosbach schilderte dem Umgang mit der Krebsdiagnose, Ilka Bessin – alias Kunstfigur Cindy aus Marzahn – beschrieb offen Mobbing, Gewalt in der Kindheit und die Zeit als Hartz-4-Empfängerin. Depression und Suizid waren genauso Thema wie der Umgang mit lebensbedrohlicher Krankheit. Lebhaft und sensibel führt Nadine-Claire Geldener die Talks, die in den 12 bis 14 Minuten konzentriert beim Thema bleiben. „Es gibt stets nur ein kurzes Vorgespräch, dann starten wir. Das sichert eine hohe Authentizität“, so die Journalistin, die berichtet, dass die allermeisten der angesprochenen Protagonisten spontan zusagten und offen über ihren Umgang mit Krisen und Probleme sprachen. Nadine-Claire Geldener hatte auch die Idee für das engagierte Projekt, das auf ihren Erfahrungen als Pressereferentin der Landesarbeitsgemeinschaft der Selbsthilfekontaktstellen Brandenburg (LAGS) sowie ihrer Arbeit beim Potsdamer Selbsthilfe-, Kontakt- und Informationszentrum SEKIZ erwuchs. Einer der Schwerpunkte von SEKIZ ist die Selbsthilfe und so ist der Verein Träger von „Dann eben anders!“, die Techniker Krankenkasse fördert das Talk-Format, das eine eigene Web-Site hat, bei YouTube, in den Selbsthilfe-Apps und natürlich auf der SEKIZ-Website zu sehen ist. Neu ist das Veranstaltungsformat „Dann eben anders! – die Lesung“. Nach der Premiere in Cottbus spricht am 13. November Anastasia Zampounidis im Obelisk über ihre überwundene Sucht nach Zucker. Als nächster Gast bei „Dann eben anders!“ wird der Mode-Journalist Nils Binnberg erwartet, der an Orthorexia Nervosa leidet, dem Zwang, gesund zu essen. Was beim ersten Eindruck gut klingt, entpuppt sich beim genaueren Hinsehen als Essstörung. Nadine- Claire Geldener bekommt viel Resonanz auf ihre Sendungen. „Das ist gut, denn wir möchten ja einen gesunden und konstruktiven Umgang mit Krisensituationen vermitteln. Und dazu ist es wichtig zu wissen, dass es für fast alle schwierigen Lebenslagen Selbsthilfe-Gruppen gibt, die offen und problemorientiert agieren. Nicht in Selbstmitleid versinken, sondern handeln.“

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*